Gerade war ich in der Trafik um die Ecke.. und was entdeck ich? Alle Zigarettenpackungen waren überklebt. Die Trafikantin war gerade dabei es einem Herren der gerade welche kaufen wollte zu erklären und hab somit nicht alles mitbekommen.

Nachdem ich aber mitbekommen habe, dass es sich nicht nur eine Spaßaktion handelt, fragte ich ob ich die Wand fotografieren dürfte. Da unterschrieb der Herr, der sich als Immobilienmarkler vorstellte und ich bekam in etwa den letzen Teil der Erklärung mit.

Seit einiger Zeit darf ja keine Werbung mehr für Zigaretten gemacht werden. So auch nicht in Trafiken. Sind aber die Zigarettenpackungen ausgestellt, gilt das auch als Werbung. Deswegen müssen sie es Markenfrei überkleben.
Mit einer Unterschriftaktion wollen sie das verhindern.

Ich bin zwar Nichtraucher – habe trotzdem unterschrieben!

Was wollens jetzt bitte noch alles verbieten?

die neuen Zigarettenpackungen

unterschrift

Gestern nach der Arbeit bin ich nochmal in die Trafik reingegangen:

bin hingangen und gsagt dass mi a frage net loslässt..

Wir unterschreiben ja nicht nur, dass es hier “schöner” aussieht, sondern dass ihr auch weiterhin Werbung machten dürfts.. wofür ihr sicher Geld bekommts

Geld? Davon wüsst ich nichts.

Naja irgendwas müssts ja für die Aufsteller und die Zigaretten die da hinten sortiert sind kriegen?


Achso ja, wir bekommen dafür einen besonderen Service von unserem Lieferdienst
(Asv oder so??! Habs nicht verstanden)
Aber da müsst ich die Chefin fragen ob wir Geld bekommen, ich wüsste wie gesagt nichts davon

Also abgestritten… aber jetzt is a neue Frage die mich interessiert…

Die Trafikanten stellen ja net nur Werbung auf, um an bestimmten Service zu bekommen.. sondern sie machen ja Werbung auch FÜR SICH… marlboro wird sicher net bettelnd anfragen ob sie Werbebanner aufstellen dürfen (?)

1 Kommentar zu „Und was kommt als nächstes?“

  • skoops sagt:

    …und ich bin einer, der würde auf der Liste NICHT unterschreiben. Aber aus ganz anderen Gründen. Von mir aus darf jeder rauchen WAS und WANN und WO er will. Is mir egal. Wirklich. Mich stören vollgepaffte Kaffeehäuser nicht wirklich. Aber mich stört die viele Werbung. Nicht nur von Zigaretten, sondern allgemein. Aber weil ich jetzt nicht einen Kommentar über die Werbeüberreizung in unserer Gesellschaft schreiben will belasse ich es bei diesem kurzen Post.
    Die Tabakindustrie soll die Kohle nehmen, die sie für Werbung ausgeben und das Geld woanders investieren. Löblich wäre es vielleicht in die Forschung um Nicht-mehr-Krebsfördernde Zigaretten herzustellen. Oder sie sollens generell einsparen; und dadurch Zigaretten billiger machen.
    Was aber leider viel realistischer sein wird ist: Tschick werden weder billiger, noch wird irgendein Geld in irgendeine Forschung fliessen. Die Milliarden Euro die jedes Jahr in Tabakwerbung fliessen, werden einfach über Umwege als Boni und Gewinne an Manager und Aktionäre ausgezahlt werden.
    Yay #NOT

Kommentieren

Fotos.
Kategorien
Kontakt
Suchen