Ich habe jetzt eine 1 Stündige Fahrt vor mir. Kein Iphone zum deppert herumspielen und kein Buch zu lesen.
Nur einen leeren Block und einen Stift zum schreiben. Ich bin unglaublich müde. Obwohl ich keinen Grund dazu hätte. Ich bin zwar erst um 4 ins Bett, was vergleichsweise sehr früh für mich ist, aber ich habe genügend Schlaf.
Ich bin heute Morgen von meinem Freund geweckt worden, lieb wie immer und mit dem Satz der Wahrheit: du schläfst ja nicht gern lange.
Da vorne singt eine Frau die ich nicht sehe ein türkisches Lied. Klingt sehr gut! Besser als manche Popstar Kandidaten. Der dicke Mann in dem blauen Arbeiter Gewand gegenüber von mir ist sichtlich genervt.
Die Frau, die immer noch singt, kam mit einem Krückstock auf mich zu und ich gab ihr Geld in die offene Hand die sie mir entgegen streckte. Jetzt geben ihr auch die anderen Geld. Nun ist sie aus der U-Bahn ausgestiegen. Der blaue Mann sucht wild in seinem Portemonnaie. Ich höre Geldrascheln, schreckliche Charts Musik die jetzt aus einem Handy gröhlt und die üblichen U-Bahn Geräusche. Ich denke, denke viel zu viel. Über die 5km die ich vorhin mit den Inline-Skates zur U-Bahn gefahren bin, den Typen der gerade mit dem Fahrrad zugestiegen ist und die heutige Nacht. Der blaue Mann hat eine lustige Stimme und telefoniert. Die Seite ist fast voll. Es ist nicht viel Zeit vergangen und schon so viel passiert. Josef Städter Straße. Kulturelle gemischte U-Bahn. Und ich in einem gelben T-Shirt. Ich hasse Gelb und ich mag Pailletten nicht. Ich trage beides. Der blaue Mann steigt aus, die Seite ist zu Ende.

Ich habe gezögert ob ich auf der Rückseite weiter schreibe oder eine neue Seite beginne. Ich nahm ne neue. Burggasse-Stadthalle. Da befindet sich meine Berufsschule. Mein Nagellack ist heute nur noch halb drauf. Ich habe das meiste runtergeklätzelt vor Nervosität. Gegenüber rechts sitzt jetzt ein Mann, symphatisch. Er hat seinen fetten Aktenkoffer vor mir am Sessel abgestellt mit einem „geht scho, geht scho!“ Nervosität. Warum? Beziehung. Ich halte mich zu jung und nun sind es schon über zwei ein halb Jahre. Es gibt so viel zu sagen worüber ich lieber schweige.
Ich frage mich warum mich die Leute ansehen. Ich bin eigentlich immer ungeschminkt außer ein wenig Puder als Make-up. Das ist mir aber leider bei meiner Fahrt nach Linz kaputt gegangen.
Ich war in der Nacht von 25. – 26. 10. In Linz. Nur um Party zu machen: großes Disaster haha dafür mit Freunden und neu kennengelernten. Am Dienstag habe ich mein Puder aufgemacht und es ist kaputt :( zerbröselt. Ich hätte das Geld für ein neues, aber ich spare viel lieber. Also wofür schön machen? Ich habe zu 50% die Aussicht auf eine perfekte Wohnung. Hehe.
Philadelphiabrücke. Ich kann umsteigen zur Badner Bahn, fahre 20 Minuten nach Wr.Neudorf und gehe 10 Minuten zu mir. Aber ich habe Zeit. Es ist Montag und ein Feiertag. Ich fahre weiter nach Siebenhirten, warte auf den Bus und fahre 25 Minuten. Der Bus kommt nicht sooft aber heute ist ein schöner Tag!!
Ich habe so Durst! Ich habe mir extra Kleingeld geborgt um mir bei einem Automaten etwas zum Trinken zu kaufen. Das hat jetzt die türkische Frau. Aber zu Hause aber ich genug Wasser!!

Die 2. A4 Seite ist vollgeschrieben. Ich überlege wann ich das letzte Mal so viel geschrieben habe.
Breche den Gedanken ab, ist uninteressant.
Eine Station noch. Im Bus oder Haltestelle schreibe ich dann weiter.
Habe doch noch Kleingeld gefunden und mir ein Cola beim Kebab-Stand gekauft. 1,60! Trinke normalerweise nie Cola ohne Alkohol!
Warte bei der Haltestelle auf den Bus. Es ist immer noch so ein schönes Wetter. Zum Glück war ich heute schon skaten bevor ich mich entspannt vor den Pc hock und die Nacht durchzocke.
Am Freitag begann in TF2 das Halloween-Special und wir haben uns alle Halloween Namen gegeben. Ich habe mich von Vlic [AILF] (Das Ailf ist ein Insider von nem Engländer und mir) auf Mistress Vlic[HalloWien] unbenannt. Mit einer Peitsche als Profilbild. Wie freakig ist das dass ich über ein Pc Spiel schreibe, aber nur selten will jemand mit mir drüber reden ^^ Und leider auch keine Freundinnen. Gestern habe ich BF Bad Company ausprobiert, die Einzelkampagne. Habe aber nur die erste Mission gemacht und natürlich auch geschafft (trotz Publikum weil wir noch beim Schminken waren)
Eigentlich sollte der Bus schon da sein laut Plan :( Seit 5 Minuten schon, der nächste fährt in 15 Minuten. Mit meiner Zeit kann man es ja machen… Habe extrem Lust auf eine Zigarette _oder so_ .
Jetzt bin ich nicht mehr die einzige die auf den Bus wartet.
Überlege ob ich überhaupt meinen Schlüssel dabei habe. Will nicht suchen weil dann weiß ich es ja. So geht es mir mit einigen Sachen, bevor ich es zu 100% weiß, dass es etwas negatives sein könnte, lasse ich es stehen, weil dann könnte es beides sein. Ohne nachzuforschen.

3. Seite auch schon voll. Ich dachte ich wäre taktisch. Steige nicht in den 270er weil der länger braucht und der 269 gleich kommt. Aber dass der 269er einfach nicht kommt, konnte ich ja nicht ahnen!
Gleich nachdem ich den Satz geschrieben habe, kam auch schon der Bus.

Weiter habe ich nicht geschrieben, im Bus war ich dann die einzige und es gab auch nix interessantes mehr.

1 Kommentar zu „Langer Weg, einen Block, einen Stift und paar Gedanken“

Kommentar zu Ama abgeben

Fotos.
Kategorien
Kontakt
Suchen